mementobremse

Berlin, glitternd, glamourös, schlampig.


  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/mementobremse

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Birte, Mirijam, Carola.

Schundroman würde ich das nennen, wenn ich es irgendwo lesen würde, den Hauptprotagonisten als ruchlos, nihilistisch, wahllos und desorientiert klassifizieren.
Zumindest desorientiert gebe ich zu, aber das liegt daran, dass alle ihre eigene Qualität und Schönheit haben und ich nicht in der Lage bin, eine eindeutige Entscheidung zu treffen. Muss ich auch nicht, weil es entweder schon entschieden ist, oder gar nicht gefragt ist. Jedenfalls noch nicht.
Mirijam möchte es locker, nicht oberflächlich, aber unverbindlich und mit Sicherheitsabstand. Das wir den langsam aber stetig unterschreiten, ist offensichtlich. Jedesmal, wenn wir Stunden irgendwo gesessen haben, trinkend und redend und anschliessend nach wild heruntergerissenen Klamotten nackt und keuchend so ineinander verwunden sind, dass man nicht mehr weiß, zu wem welches Körperteil oder welche Bewegung gehört.
Wir würden auch nur mit dieser Art der Kommunikation auskommen, unser Sex ist nicht beschreibbar und auf eine Art unfassbar, wie ein entzweiter Gegenstand, der mal einer waren und dessen gesplitterte Bruchstelle nur genau auf das eine andere Stück passt. Rauschhaft, befreit, zügellos, Stunden.
Aber wir reden. Vorher, nachher, mittendrin, auf dem Weg, in der Küche, in der U-Bahn, wir fassen unsere Hände an, Draußen, im öffentlichen Raum. Grenzunterschreitung, Unverbindlichkeit geht anders. Carola kann das besser oder tut zumindest so, Birte tut so, aber kann es nicht gut. Aber die Lage ist hier auch eine andere.
Carola und ich haben nichts, was besprochen werden muss, noch nicht. Das liegt in der Natur dessen, wie wir uns kennengelernt haben, an einem dieser hitzigen Tage im Juni, zwischen zu freier Haut und freiwerdenden Pheromonen.
Birte, anders, gewichtiger, aber ohne den Fortschritt den es haben müsste. Sich in jemanden nicht verlieben, der nahezu perfekt ist, ist tragisch. So einen Kopf findet man nicht oft. Carola und Birte verdienen mehr als eine Fußnote. Die Umstände verdienen mehr als eine Fußnote. Ich muss die Ereignisse genauer erklären, die mich in diese Situation gebracht haben, mich genauer erklären. Später.
5.7.07 16:17
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung